Stellenausschreibung:

Projektleitung für das Projekt „Islamische Wohlfahrtspflege“

Wir suchen:

Sozialwissenschaftler*innen, Islamwissenschaftler*innen, Arabist*innen, Politikwissenschaftler*innen, Sozialpädagog*innen und andere, die mit dem weiter unten genannten Aufgabengebiet(en) vertraut sind.

Ihr Aufgabengebiet:

Zu Beginn werden Sie von unseren bisherigen Mitarbeiter*innen in das Projekt eingearbeitet. Anschließend sind Sie mit der vollständigen Durchführung des Projekts beauftragt. Der Kontakt mit den Moscheegemeinden vor Ort wird zunächst von den bisherigen Projektmitarbeiter*innen hergestellt, sodass Sie sich zunächst mit deren Hilfe vor Ort vernetzen können.

Dann geht es auch schon mit der Umsetzung der zentralen Ziele des Projektes los, nämlich der vollumfänglichen Unterstützung der Moscheegemeinden bei der Schaffung neuer und der Weiterentwicklung bestehender Angebote im Bereich der Sozialen Arbeit bzw. der Wohlfahrtspflege. Ihre Arbeit orientiert sich also stets an den Bedarfen vor Ort und soll die Moscheegemeinden bei der Weiterentwicklung ihrer Arbeit unterstützten.

Im Zentrum Ihrer Tätigkeit steht dabei stets die Arbeit mit Haupt- und insbesondere den Ehrenamtlichen vor Ort. Sie arbeiten mit den engagiertesten und interessiertesten Ehrenamtlichen zusammen und ermitteln in Absprache mit ihnen und den Verantwortlichen vor Ort passgenaue Bedarfe. Je nach Bedarfen konzipieren, organisieren und führen Sie das weitere Projekt durch und entwickeln passgenaue Maßnahmen. Dazu gehört Unterstützung vor Ort durch Learning by Doing genauso wie Seminare und Workshops, mit denen die Ehrenamtlichen der Moscheegemeinden weitergebildet werden. Ferner sind Sie für die permanente Dokumentation und wissenschaftliche Evaluierung verantwortlich, beides fließt in den Abschlussbericht ein. Auch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist Teil Ihrer Arbeit.

Bei all diesen Aufgaben werden Sie eng mit zwei weiteren Projektmitarbeiter*innen zusammenarbeiten und vollumfänglich von der Stelle des Projektcontrollings unterstützt. Wichtig sind uns hierbei besonders flache Hierarchien und kurze Kommunikationswege.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.soziale-dienste-jugendhilfe.de.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit sich in die Weiterentwicklung der Soziale Dienste und Jugendhilfe gGmbH in Sachsen einzubringen und diese langfristig mitzugestalten, auch über das Projekt hinaus.

Ihr Profil:

Sie können selbstständig arbeiten, organisieren und gut mit den unterschiedlichsten Menschen umgehen. Die eigenständige Konzeptionierung und Durchführung von Projekten sowie das Entwickeln von bedarfsgerechten Maßnahmen sollte für Sie kein Problem sein, idealerweise verfügen Sie über erste Erfahrungen in der Projektarbeit.

Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt. Weitere Sprachen, insbesondere Englisch und Arabisch, sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Ebenso von Vorteil sind Kenntnisse beim Erstellen von langfristigen Dokumentationen und im Bereich der Evaluierung.

Rahmenbedingungen:

Zum 26. März 2021 suchen wir eine Elternzeitvertretung befristet bis 31.Dezember 2021. Unter Vorbehalt einer entsprechenden Bewilligung der Anschlussfinanzierung ist eine dauerhafte Weiterbeschäftigung im Jahr 2022 und auch über die Elternzeitvertretung hinaus angestrebt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden, die Vergütung ist an TvÖD E 9a angelehnt. Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und somit auch zur Wochenendarbeit wird vorausgesetzt, genau wie die Bereitschaft zu Dienstreisen. Folglich ist auch die genaue Einteilung Ihrer Arbeitszeit Ihnen überlassen, sie muss sich jedoch an den Bedarfen der Moscheegemeinden orientieren. Der Jahresurlaub beträgt sechs Wochen.

Die Arbeit ist an unseren Standorten in Leipzig und Dresden möglich, die Möglichkeit zur Arbeit im Home-Office besteht ebenfalls. Die sechs Moscheegemeinden befinden sich Dresden, Chemnitz und Riesa.

Ihre Bewerbung:

Sollten wir Ihr Interesse an der Stelle geweckt haben, schicken Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und in einer PDF-Datei an folgende E-Mailadresse:

Scroll to Top