Bündnisarbeit

Wir kooperieren im Rahmen unserer Arbeit nicht nur mit den unterschiedlichsten Akteur:innen, sondern engagieren uns auch im Rahmen der Bündnisarbeit in verschiedenen Bündnissen.

Bündnis gegen antimuslimischen Rassismus in Sachsen

In Sachsen ist antimuslimischer Rassismus sehr verbreitet. Das ist für muslimische und für vermeintlich muslimische Sächs:innen persönlich belastend, führt zu zahlreichen Diskriminierungen und schadet dem gesellschaftlichen Klima insgesamt. 

Angesichts dieser Problemlage haben wir das Bündnis gegen antimuslimischen Rassismus in Sachsen mitgegründet. Für den Ausbau dieses Bündnisses werden nun wir und das Haus der sozialen Vielfalt e.V. durch das Förderprogramm Weltoffenes Sachsen gefördert.

Das Bündnis bündelt sachsenweit Kräfte und Expertise. Es stärkt rassismuskritisches Engagement, schafft Aufmerksamkeit für antimuslimischen Rassismus und bringt relevante Akteur:innen zusammen.

Ziel ist es, in Zukunft allen Menschen in Sachsen, die als Muslim:innen wahrgenommen werden, ein sicheres und diskriminierungsfreies Leben im Freistaat zu ermöglichen.

Weitere Informationen:

https://www.sachsen-gegen-amr.de/

BAMgA – Bundesallianz der Migrantenorganisationen gegen Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit

Wichtig ist das Verständnis dafür, dass Antisemitismus, Muslimfeindlichkeit und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit alle die gleichen Ursprünge haben. Die Bundesallianz erarbeitet Lösungsansätze zur Bekämpfung und Zurückdrängung jeder Form von Rassismus und Diskriminierung. Das Besondere ist, dass die betroffenen Migrant:innencommunitys direkt in die Arbeit mit einbezogen werden und die Mitgliedsorganisationen nicht nur in ihrer alltäglichen Arbeit einen Beitrag gegen Rassismus und Diskriminierung leisten, sondern eben auch im Form der Arbeit der Bundesallianz.

Weitere Informationen:

http://bamga.de/

Tolerantes Sachsen

Wir sind Mitglied im Netzwerk Tolerantes Sachsen. Dieses ist eine Plattform von mehr als 130 sächsischen Initiativen, Vereinen und Organisationen, die sich für die Förderung demokratischer Kultur und gegen Einstellungen der Ungleichwertigkeit, Antisemitismus und Rassismus einsetzen.

Dabei ist das Netzwerk so vielfältig wie seine Mitglieder. In verschiedenen Regionen des Freistaates arbeiten die Initiativen und Organisationen mit ganz unterschiedlichen Ansätzen: Förderung demokratischer Gemeinwesenarbeit, Beratung von Opfern rechtsmotivierter Gewalt, Stärkung und Akzeptanzförderung selbstbestimmter Lebensrealitäten, Angebote für Projekttage an Schulen, Empowerment, Sensibilisierung für Antidiskriminierung, antirassistische entwicklungspolitische Bildungsarbeit und vieles mehr.

Weitere Informationen:

https://www.tolerantes-sachsen.de/

BBE - Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Wir sind Mitglied im Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Das BBE ist ein Zusammenschluss von Akteur:innen aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft. Dessen übergeordnetes Ziel ist es, die Bürgergesellschaft und bürgerschaftliches Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen nachhaltig zu fördern. Das Netzwerk ist offen, transparent und verfügt über einen einzigartigen Überblick über die Akteur:innen und Konzepte des bürgerschaftlichen Engagements in allen Bereichen der Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie der Wissenschaft. Das Netzwerk versteht sich als Wissens- und Kompetenzplattform für bürgerschaftliches Engagement.

Weitere Informationen:

https://www.b-b-e.de/

Nach oben scrollen

Spende

Ich möchte Spenden!