Interkulturelle

Kompetenz

In den Seminaren zur Interkulturellen Kompetenz bilden wir (hauptsächlich) unsere Pat*innen weiter. Wir sprechen dabei stets über die genaue Definition interkultureller Kompetenz und über die verschiedenen Charaktere der jeweiligen Kulturen, denn es gibt heute kaum mehr einen Lebensbereich, in dem man ohne die Fähigkeit auskommt, in zunehmender Vielfalt zusammenzuarbeiten. Dabei richten wir den Blick nicht nur auf die immer vielfältigere Gesellschaft vor unserer Haustür, sondern auch auf das Berufsleben.

Im Vordergrund des Seminars steht die Schulung der unterschiedlichen interkulturellen Kompetenzen. Dazu zählen Offenheit, Toleranz und Unvoreingenommenheit, aber auch die Fähigkeit zur Selbstkritik und Anpassung. Geschult werden vor allem die kommunikativen Fähigkeiten wie Einfühlungsvermögen in die Situation anderer und der geschickte Umgang mit Menschen. Uns ist aber auch ein bewusster Umgang mit der eigenen kulturellen Prägung wichtig, denn interkulturelle Kompetenz heißt auch, seine eigenen Werte zu kennen, sie reflektieren zu können und ihnen treu zu bleiben.

Denn was Interkulturelle Kompetenz nämlich nicht heißt, ist die Übernahme fremder Normen und Verhaltensweisen um jeden Preis. Es geht um gegenseitiges Verständnis und um die Akzeptanz der Gewohnheiten und Werte des jeweils anderen und dem daraus folgenden respektvollen und angemessen Umgang miteinander.

Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Interaktion zwischen den Teilnehmer*innen. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, all ihre Fragen zu stellen und sich untereinander auszutauschen.

 

Das Ziel dabei ist klar:
Wir wollen die unterschiedlichen Erfahrungen, Ansichten und Werte der Menschen nutzen und durch die Zusammenarbeit im Seminar ein Verständnis füreinander schaffen. Uns ist wichtig, den Teilnehmer*innen dabei zu helfen, sich im Alltag zwischen verschiedenen Kulturen zurecht zu finden und darüber hinaus zwischen den gesellschaftlichen Gruppen mit ihren kulturellen Unterschieden vermitteln zu können.

Inhalte des Seminars sind unter anderem:

  • Allgemeine Unterschiede zwischen den Kulturen
  • Go’s und No Go’s der verschiedenen Kulturen
  • Gegenüberstellung der deutschen und der arabischen Kultur
  • Religiöse Aspekte der interkulturellen Kompetenz
  • Der Umgang zwischen den Geschlechtern
  • Sprachstil und Kommunikationsverhalten
Scroll to Top