Preisgekrönte Pandemie-Helden: Das SANAD Team

Patenschaftsprogramm des Bundesfamilienministeriums „Menschen stärken Menschen“

Wir sind Paten Schwerin wurde von der Stadt Schwerin im Juli diesen Jahres als „Corona-Held“ ausgezeichnet. Den Preis gab es für die während des Lockdowns erdachte und umgesetzte Initiative SANAD. Das ist Arabisch und steht für helfen beziehungsweise retten, ist also ein passender Titel.

Denn während des Lockdowns und der größten Ausbreitung des Virus‘ konnten viele ältere Menschen, schwer erkrankte Personen oder Menschen mit Vorerkrankungen nicht einfach einkaufen gehen, waren also zu Hause „gefangen“. Andere wiederum hatten keine Zeit dafür, beispielsweise Mitarbeiter*innen im Gesundheitswesen, die zeitlich stark im Job eingebunden waren. Und hier kam SANAD ins Spiel. Sie haben Einkaufshilfe geleistet, heißt: Sie haben die Einkäufe nach vorheriger Bestellung geliefert. Und nicht nur Lebensmittel, sondern auch Medikamente.

Darüber hinaus wurde teilweise sogar eine Kinderbetreuung und Hausaufgabenhilfe organisiert, wenn es nötig war. Kurzum: Für sehr viele Probleme konnte die Initiative SANAD Lösungen anbieten. Selbstredend war das gesamte Engagement ehrenamtlich und folglich für die Hilfesuchenden kostenlos. Oder wie es der Standortleiter von Wir sind Paten Schwerin und Initiator von SANAD Hamoud Aldghim ausdrückt: „Alle Schwerinerinnen oder Schweriner, die Hilfe suchen oder welche anbieten wollen, sollten nicht zögern uns zu kontaktieren! Wir sind eine große Familie und können gemeinsam für alles Lösungen finden und so diese schweren Zeiten überstehen.“

Oder anders ausgedrückt: Wenn wir uns gegenseitig helfen, können wir alles schaffen. Deswegen ist es besonders passend, dass unser Projekt Wir sind Paten aus dem Programm „Menschen stärken Menschen“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

Scroll to Top

Spende

Ich möchte Spenden!